Herzlich Willkommen!

Futterumstellung


Normalerweise gestaltet sich die Umstellung bei Hunden unproblematisch. Unverträglichkeiten tauchen selten auf, man muss aber auch damit rechnen.

Dabei gibt es 2 mögliche vorgehensweisen:

Die sofortige Umstellung mehr » « weniger
Hierbei erhält ihr Hund von einem Tag auf den nächsten Tag sein neues Futter zu 100 Prozent. Die meisten Vierbeiner haben damit keine Schwierigkeiten. Eher widerstandsfähige und „anspruchslosere“ Hunde eignen sich für den direkten Weg. Wenn man weiß, dass das Tier generell empfindlich bei der Nahrungsaufnahme ist,sollte man als Halter seinem Tier nicht zu viel zumuten, denn in manchen Fällen kann es zu Durchfall, Verstopfung und einem Appetitverlust führen.

Die schrittweise Umstellung mehr » « weniger
Wenn Sie von Trockenfutter auf Nassfutter umsteigen möchten, ist die schrittweise Umstellung angeraten. Nassfutter enthält mehr Flüssigkeit,auf die muß sich der Stoffwechsel erst langsam einstellen. Die schrittweise Futterumstellung kann zwischen ein  und zwei Wochen dauern. Hierbei sollten Sie 1/4 des neue Futters unter 3/4 das bekannte Futters mischen. Je nachdem, wie Ihr Hund reagiert kann alle 2 bis 3 Tage die Menge des neuen Futters um ¼ gesteigert und die Menge des alten Futters um ¼ reduziert werden . Zu Beginn sollte der Anteil von einem Viertel neuem Futter jedoch nicht überschritten werden.

Es können vorübergehend Veränderungen wie z.B. leicht breiiger Kot, wechselnde Kotkonsistenz und Blähungen etc. auftreten, die während einer Futterumstellung keine besondere Beachtung finden müssen. Zudem kann es sein, dass ihr Hund mit der Umstellung plötzlich mehr Futter zu sich nimmt oder verlangt, dies kann eine normale Begleiterscheinung der Umstellung sein.Nach einiger Zeit wird sich dann die Menge wieder auf das Ausgangsniveau reduzieren. Das alles liegt einfach an der veränderten Zusammensetzung des Futters und der damit verbundenen Umstellung innerhalb des Stoffwechsels und der Verdauungsorgane.

Unsere Fütterungsempfehlung:

Eine 200g Dose für einen Hund mit ca. 6 Kg Körpergewicht
Eine 400g Dose für einen Hund mit ca. 13 Kg Körpergewicht
Eine 800g Dose für einen Hund mit ca. 26 Kg Körpergewicht

Dies ist nur ein Richtwert, die individuellen Lebensumstände des Tieres beeinflussen den Bedarf.
(Alter, Aktivität, usw.)

Das Futter sollte auf 2-3 mal täglich verteilt werden.
Bei Zimmertemperatur frisst Ihr Vierbeiner BRIMO am liebsten.